Eine rettende Einladung!

450px-Eua_Island

Der gerade verstorbene Roger Willemsen erzählte einmal im Radio folgende Geschichte. Er befand sich schon eine Weile auf der polynesischen Insel Tonga und wollte auf eine andere Insel überwechseln. Er erhoffte sich dort etwas zur Ruhe kommen zu können. Das Schiffsticket war schon gebucht und der Abreisetag gekommen, als ihn ein befreundeter tonganesischer Rugbyspieler auf die benachbarte Insel Eua einlud zu dem Begräbnis seiner Großmutter einlud: „Es wird dir gefallen dort. Es ist ein kleines Paradies!“

Willemsen folgte der Einladung und das zuvor gebuchte Schiffsticket blieb ungenutzt. Er nahm am Begräbnis teil und blieb dann noch ein paar Tage alleine auf der Insel. „Es war  genauso wie mein Freund gesagt hat. Wenn ich einem Ort auf Erden den Begriff Paradies zuordnen sollte, dann würde ich die kleine  Insel   Eua (hier anclicken)   nennen“

Nach ein paar wundervoll verlebten Tagen, in denen er  die Insel durchstreift hatte, kehrte er auf die Hauptinsel  zurück. „Hast du schon gehört? Das Schiff, mit dem du fahren wolltest, ist in einen Sturm geraten und untergegangen. Es gibt keine Überlebenden!“ , empfing in sein rugbyspielender Freund. Sicher wird Willemsen der Schreck noch im Nachhinein in alle Glieder gefahren sein. Im Radio kommentierte er den Vorfall gewohnt pointiert: „In dem ich die Einladung zu einem Begräbnis auf Eua annahm entging ich meinem eigenen Begräbnis!“

Victor Hugo hätte da sicher von der waltenden Vorsehung (Gottes) gesprochen. Und vielleicht hatte auch Roger Willemsen das wie eine schicksalhafte Fügung empfunden. Ich könnte es mir gut bei ihm vorstellen.

 

 

Über heinrich58

Im Jahre 1985 habe ich unter dramatischen Umständen im Alter von 27 Jahren zum christlichen Glauben gefunden. Die Geschichte kann man hier nachlesen: http://wendepunkte.jimdo.com/im-banne-des-bösen/
Dieser Beitrag wurde unter Wunder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eine rettende Einladung!

  1. Ute Obernberger schreibt:

    Tolle Vorsehung. Was ist mit den vielen Ertrunkenen? Einfach Pech gehabt? Oder reicht göttliche Vorsehungskapazität nur für einen einzigen Menschen, noch dazu einen Europäer?

    Schon schlimm, wie dümmlich solche Schlussfolgerungen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s