Ein gefährlicher „Teufelspakt“!

10981158_779622018792047_9113768773914161774_n

Ich war wieder einmal abends missionarisch in Bremen unterwegs, als ich in einer Innenstadtkneipe den Lars am Tresen stehen sah. „Hallo“, begrüßte ich ihn, „was machst du denn hier an einem so unheiligen Ort?“ „Ach“, sagte er , „ich habe mal etwas Abstand vom Glauben genommen. Die Seite gewechselt, sozusagen!“ Ich schaute ihn überrascht an: „Wie habe ich das denn zu verstehen?“

Ich kannte Lars flüchtig aus einer Bremer Gemeinde und er hatte immer einen recht vernünftigen Eindruck auf mich gemacht. Ein im Glauben gefestigter junger Christ! Aber jetzt schien er mir auffallend nervös und fahrig zu sein. „Wie ich gesagt habe, ich habe die Seite gewechselt. Hinüber auf die dämonische Seite!“ Irritiert setzte ich mich neben ihn und bestellte erst mal ein Bier. „Erzähl mal“, sagte ich, „was ist passiert?“

Wie sich herausstellte zog er schon seit zwei Wochen umher, hatte wenig geschlafen. Er drehte sich zum Spielautomaten hinter ihm um, warf zwei DM ein und sagte lachend: „Wolllen wir wetten? Ich sage, dass gleich eine Serie kommt“. Ich schaute ihn skeptisch an: „Das glaubst du jetzt doch selber nicht, oder?“ „Doch“, entgegnete er, „du wirst sehen, sie kommt gleich!“ Was soll ich sagen, nach drei Durchläufen kam eine große Serie!

Während hinter uns der Automat die Sreie ausspielte, erzählte er mir folgende Geschichte: „Vor zwei Wochen habe ich eine Spiegel-Meditation gemacht und bin auf eine andere Bewusstseinsebene gelangt … es war eine Art Markt … dort kamen zwei Händler auf mich zu … und ich habe ihnen meine ersten 20 Lebensjahre verkauft … im Gegenzug habe ich die Zusage erhalten bei Geldspielen aller Art Erfolg zu haben!“ „Ein Teufelspakt!“ rief ich aus, „du hast einen Deal mit dem Teufel gemacht!“ Er nickte: „Ich weiß!“

Es war nun nicht so, dass ich komplett verstanden hätte, was da exakt auf der anderen „Ebene“ abgelaufen war …. aber das war auch gar nicht nötig … sein offensichtliches Getriebensein, sein fahriges Äußeres und der vorhergesagte Erfolg am Spielautomaten sprachen Bände.

„Mensch, Lars!“, sagte ich, „das kann doch jetzt nicht dein Ernst sein!? Du hast Jesus erlebt … wie kannst du dich da den Dämonen zuwenden? Sieh zu, dass du da schleunigst wieder von los kommst und zurück in den Glauben findest!

Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile und ich redete ihm gut zu. Gelegentlich ließ er sich den Gewinn auszahlen, gab mir ein Bier aus und sagte am Ende: „Ich weiß, dass ich da wieder rauskommen muss. Aber im Moment geht es nicht!“ Als ich wenig später die Kneipe wieder verließ, war ich sehr nachdenklich! Gab es überhaupt noch eine Umkehr für ihn?

Etwa zwei Monate später traf ich ihn in einer christlichen Teestube. Er sah gut und ausgeglichen aus: „Alles wieder okay,“ sagte er strahlend. “ Ich bin wieder im Herrn!“ Und dann erzählte er mir, was inzwischen geschehen war.

Ein paar Tage nach unserem Gespräch war er nach Hannover gefahren und hatte dort in seiner Heimatgemeinde sich geoffenbart. Die Gemeinde hatte daraufhin eine ganze Nacht gebetet und gefastet und am Morgen waren dann vom Pastor und den Ältesten die Dämonen aus ihm ausgetrieben worden. „Gott sei Dank!“, sagte ich, „aber wenn ich dir einen Rat geben darf, mach so einen Unsinn nie wieder!“ Er lachte: „Nein, ganz bestimmt nicht!“

Später, als ich noch einmal über die ganze Geschichte nachdachte, musste ich an Jesuswort  aus dem Matthäusevangelium denken, nachdem die Jünger erfolglos versucht hatten, Dämonen aus einem mondsüchtigen Jungen auszutreiben: „Diese Art fährt nicht aus außer durch Gebet und Fasten.“ ( Matthäus 17, 21)

Über heinrich58

Im Jahre 1985 habe ich unter dramatischen Umständen im Alter von 27 Jahren zum christlichen Glauben gefunden. Die Geschichte kann man hier nachlesen: http://wendepunkte.jimdo.com/im-banne-des-bösen/
Dieser Beitrag wurde unter Übernatürliches, wahre Geschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s